Grußworte

Anton Biebl

Anton Biebl by Tobias HaseLiebe Dance-Freund*innen,

DANCE ist neben Spielart, Biennale, Filmfest oder Literaturfest eines der großen Festivals, das die Stadt München veranstaltet und maßgeblich fördert. Diese Festivals bringen internationale zeitgenössische Produktionen hierher, begeistern das Publikum und inspirieren Künstler*innen. Das Zusammenkommen und der Austausch, die Nähe zu den Künstler*innen und eine intensive Programmdichte sind es, die das besondere Flair ausmachen.

Seit über einem Jahr sind wir jedoch zur Distanz und zum Abstand gezwungen. Wie macht man unter diesen Bedingungen ein DANCE-Festival? Die weltweite Sichtung von Uraufführungen muss ohne Reisen stattfinden, Einladungen können nur erfolgen, wenn pandemiekonforme Aufführungsversionen mitgedacht werden, laufend wechselnde Einreise- und Quarantäne-Bedingungen sind mit Produktionsplänen zu vereinbaren, Flug- und Hotelbuchungen bleiben bis zuletzt unsicher. Alles ist ständig in Bewegung – aber auf ganz andere Weise, als wir es sonst mit einem Tanzereignis assoziieren würden.

Wir vermissen die Tanzkunst, die ganz besondere Momente erschafft. DANCE wird solche Momente auch 2021 ermöglichen, da bin ich mir sicher. Mit München verbundene Choreograf*innen wie Richard Siegal, Anna Konietzky oder Ceren Oran geben dem Festival die Ehre. Es wird ein Wiedersehen geben mit Künstler*innen wie Raimund Hoghe, Anne Teresa De Keersmaeker oder dem israelische Duo Niv Sheinfeld & Oren Laor. Daneben steht das Thema Alter mit einer Werkschau der Tanzkompanie „Dance On“ aus Berlin im Fokus. Das Ensemble besteht aus erfahrenen Tänzer*innen über 40. Diversität spielt zurecht auch im Tanz eine immer wichtigere Rolle.

Freuen wir uns auf ein vielfältiges Festivalprogramm, neueste Interpretationen des zeitgenössischen Tanzes, auf lang ersehnte Highlights und ganz besondere Momente.

Anton Biebl
Kulturreferent der Landeshauptstadt München


Nina Hümpel

Nina Hümpel by Jean-Marc Turmes

Liebe Leser*innen!

Die Tanzkompanie aus Südkorea wird uns mit einer digitalen Vorstellung samt Live-Intervention begeistern, doch analog - bis auf die Bühne nach München hat sie es nicht geschafft. Die israelischen Tänzer und die Choreografin aus New York sind geimpft, im öffentlichen Raum dürfen sie aber trotzdem nicht auftreten. Unter welchen Umständen können die Kompanien aus aller Welt bei uns präsentiert werden? Auf der Bühne vor Publikum, als Live-Performance im Internet oder im öffentlichen Raum? Wie feiert man ein Tanzfestival, ohne wilde Feste zu feiern?

Fragen über Fragen, die einfache Antworten und Lösungen in unserer aktuellen gesellschaftlichen Situation derzeit unmöglich machen. Selten waren wir als Menschen und als Kunstschaffende so verunsichert wie heute. Noch nie waren so viele großartige Konzepte so vorläufig, wurden Pläne geschmiedet und dann kurzfristig wieder umgeworfen oder verändert.

Nachdem wir in den vergangenen Monaten auf verschiedenste Szenarien hingearbeitet haben, zeigen wir Ihnen in den kommenden elf Festivaltagen ein umfangreiches digitales Programm, davon fünf Produktionen in Kooperation mit den Münchner Kammerspielen. Einige Produktionen werden live von den Kompanien getanzt und in Ihre Wohnzimmer gestreamt, andere wiederum werden als hochwertig produzierte Filmversionen gezeigt. Zu den Choreograf*innen, die ihre Arbeiten leider nicht digital präsentieren können, haben wir spannende Filmdokumentationen zusammengestellt, die von Live-Gesprächen mit den Künstler*innen begleitet werden. Außerdem freuen wir uns, eigens für den digitalen Raum kreierte Projekte im Programm zu haben. All das kann in diesem Jahr nicht nur lokal in München, sondern weltweit gebucht und gesehen werden.

Alles ist anders bei diesem DANCE-Festival und wird ständig neu auf die Situation angepasst. In unserem Online-Magazin lassen wir Sie an den verschiedenen Stadien der Planung teilhaben und bieten Ihnen in Interviews mit Festivalkünstler*innen und Berichten über Vorstellungen und Themen einen tiefen Einblick in DANCE 2021.

Viel Freude beim Lesen und bis bald im Internet bei DANCE 2021!